28.06.2015 Lebküchlerweg rund um Todtmoos

'' klein aber fein ''

- der Lebküchlerweg -

Am Sonntag den 28.06.2015 haben wir, eine Wandergruppe vom Schwarzwaldverein Emmendingen, uns auf den Weg gemacht um auf dem ''Lebküchlerweg rund um Todtmoos'' zu wandern.

Mit Pkw's ging es von Emmendingen nach Todtmoos zum Parkplatz am Schwimmbad. Hier ist auch der offizielle Startpunkt des ''Lebküchlerweg''.

 

Bitte beachten:

 

Hinweis zum betrachten von Bildern einer Bildergalerie:
Um die Bilder einer Bildergalerie anzuschauen, klicke bitte auf ein Bild. Wenn Du den Cursor auf dem Bild bewegst, zeigt sich oben im Bild jeweils am rechten und linken Rand ein grüner Pfeil zum vor,- bzw. zurückschalten.

 

Hinweis zum Ansehen von Bildern in einer Dia-Schau:
Du kannst die Bilder einzeln ansehen, in dem Du sie einzeln anklickst. Wenn Du Dir die Bilder im Vollbildmodus ansehen möchtest dann klicke unten rechts auf den Pfeil im offenen Rechteck. Als Diaschau kannst Du die Bilder ansehen in dem Du dann unten rechts auf den Wiedergabepfeil klickst.  Wenn du den Vollbildmodus wieder verlassen möchtest, dann drücke auf der Tastatur die Esc Taste.

Vom Startpunkt -Schwimmbad- gehen wir gleich an einem leisen Bach entlang, vorbei an einem naturbelassenen kleinen Hof mit Ziegen und Pferde. Etwas weiter läuft auf einem Balkon, verkleidet mit einem Gitterdraht, eine Katze. Aus dem Fenster bellen kleine Hunde uns an. Vermutlich weil bei uns auch zwei Hunde mitlaufen, Penny und Senta. Wir überqueren eine Straße und kommen zu einem gepflegten Gehöft, hier werden wir vom Hausbesitzer freundlich begrüsst und gleich gefragt ob wir den Lebküchlerweg bewandern. Er wünscht uns einen schönen Wandertag, was wir alle dankend annehmen.

Ab nun geht es gleich bergan. Unterwegs treffen wir auf eine Wandergruppe vom ''Schwarzwaldverein Radolfzell''.  Bis zur ''Rudolf Jordan Hütte'' vorbei an Holzskulpturen laufen wir gemeinsam mit der Radolfzeller Wandergruppe. Wir legen hier eine kleine Trinkpause ein, und die Radolfzeller Wandergruppe geht weiter. Nun sind wir wieder unter uns und gehen weiter, auf herrlichen Wegen im Wald und über Wegen die zwischen Wiesen verlaufen. Wir streifen den ''Spürnasenpfad'', den ''Westweg''.Kommen vorbei an der ''Hochkopf Hütte'' wo nebenan ein Seilklettergarten eingrichtet ist. Es will aber niemand von uns auf diesen Seilen herum klettern, also gehen wir weiter. Auf den Wiesen hier steht das Knabenkraut in grosser Zahl. Am Hochkopfhaus legen wir wieder eine Pause ein. Die einen gehen ins Gasthaus Hochkopfhaus und trinken Kaffee die anderen suchen sich ein schattiges Plätzchen und nehmen ihr Vesper zu sich.

 

Bildergalerie:

Wir gehen nach unserer Pause weiter, vorbei an einer Pfredekoppel wo sich die Pferde im Schatten einer Baumruppe verstecken. (Ich glaub die möchten sich keinen Sonnenbrand holen. ha..ha..ha) Nun geht es weiter über herrlich bunte Wiesen und an den Rändern des Waldes wo alles mögliche an Blumen wächst, Fingerhut, Lupinien, Arnika, usw., usw., einfach schön. An vielen Stellen im und am Wald hat es Sitzbänke und sogar Holzruheliegen. Es geht wieder ab und zu bergan, auch über Ameisenstrassen. Nach einer weiteren Stunde legen wir an der ''Grillhütte Rüttepark Pavillion'' unsere grosse Pause ein. Hier kann man im Pavillion grillen wenn man was zum Grillen dabei hat. Andere Besucher sind fleißig am grillen, wir haben natürlich nur unser Vesper dabei und Wasser zum trinken. Aber wir haben ja später noch eine Einkehr.

 

Bildergalerie:

Nach einer guten halben Stunde gehen wir weiter. Über einen tollen Waldweg gehen wir in Richtung Bachlauf vom ''Rüttebächle'' und zum Ortsteil Todtmoos-Rütte. Nach dem Ortsteil Todtmoos-Rütte kommen wir  zum Todtmooser Wasserfall, der sich im Wasserlauf des Rüttebächle befindet. Ab nun gehen wir weiter in Richtung Todtmoos-Strick, wobei wir den alten nicht mehr exestierenden ''Kaffeepfad'' streifen. In Todtmoos-Strick angekommen besichtigen wir noch die Josefskapelle. Dann geht es endlich zu unserer wohlverdienten Einkehr im Hotel Schwarzwald-Gasthof Rößle.

 

Bildergalerie:

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Hotel Schwarzwald-Gasthof Rößle bekamen wir, ''als Wanderer des Lebkuchenweg'' vom Haus jeder ein Lebkuchengebäck. Danke.

Nach unserer Schlusseinkehr mussten wir jetzt noch 10 Minuten einen gemütlichen Weg bergab gehen bis zu unseren Pkw's auf dem Schwimmbad Parkplatz.

 

Hier siehst Du noch einmal alle Bilder des heutigen Wandertages in einer

Diaschau:

Ein wunderschöner Wandertag war hiermit zu Ende, und wir fuhren wieder nach Hause.