28.04.2018 Haslachwanderweg (2. Etappe)

Unsere heutige Wanderung führte uns, 18 Wanderinnen und Wanderer auf den 2.Teil der Haslachtalwanderung. Mit der Bahn fuhren wir von Emmendingen, oh je es regnet, nach Freiburg, und dann mit einem Bus (Schienenerstzverkehr wegen Bauarbeiten auf der Schwarzwald-bahnstrecke.) bis Titisee und weiter mit einem Linienbus bis zu unserem Ausgangsort Alt-Urach Burgruine in Lenzkirch-Saig.

                                                                       Bilder: Erika Schröder  Text: WernerWehlage

Unsere Wanderung begann, und schon kamen die ersten Sonnenstrahlen durch den mit Wolken bedeckten Himmel. Nach Besichtigung der Schloßruine Alt-Urach wanderten wir erst einmal auf asphaltierten Wegen, dann auf Schotterwegen und folgend auf Waldwegen, immer der Haslach entlang in Richtung Falkau.

Nach einiger Zeit kam erst einmal die Aufgabe einen Wasserfall an der Haslach zu finden, dazu mussten wir in den Wald abbiegen und über Stock und Stein klettern um bis ans Ufer der Haslach zu kommen. Der Wasserfall den Werner versprochen hatte, wollte aber einfach nicht in Erscheinung treten. Also mussten wir wieder zurück um auf unseren Wanderweg zu gelangen, welcher uns zu dem nächsten Wasserfall ( Falkauer Wasserfall) führen sollte. Und siehe da, nach einiger Zeit kam dann ein Schild Falkauer Wasserfall. Es führte sogar ein Weg abwärts bis zum Wasserfall. Am Wasserfall angekommen stellten wir fest dass der Weg über die Haslach, eine Holzbrücke, in einem zerbrochenen und vermoderten Zustand ist so dass eine Überquerung der Haslach nicht möglich war

Nach kurzer Verschnaufpause führte uns unser Weg weiter in Richtung Falkau zu unserer Mittagsrast. Am Falkauer Ski-Lift fanden wir dann einen herrlichen Rastplatz an der dortigen Grillstelle.

Gestärkt und den Durst gelöscht, ging es dann weiter an der Haslach entlang vorbei an Wassertümpeln, moorhaltigen Gewässern wo Biber eine tolle Arbeit geleistet haben und einen Baum nach den anderen zum fallen brachten.

 

Jetzt ging es dann auf den Endspurt unserer Wanderung vorbei an Altglashütten hinauf nach Neuglashütten zu unserem heutigen Ziel ins Bärental.

 

Im Bärental erreichten wir unseren Bus nach Titisee, um dann wieder weiter mit Bus und Bahn nach Emmendingen zu fahren.

Schwarzwaldverein Emmendingen [-cartcount]