Herzlich willkommen in Emmendingen

Auf Emmendinger Wanderwegen

Die Bezeichnung von Wanderwegen und die Betreuung des Wegenetzes gehört seit seiner Gründung zu den ehrenamtlichen durchgeführten Aufgaben  des Schwarzwaldvereins.

Auch im Emmendinger Land hat die 1883 gegründete Sektion Waldkirch-Emmendingen schon in den ersten Jahren Wanderwege angelegt.

So berichtet die Chronik aus dem Jahr 1887 von der Bezeichnung eines Weges „von Emmendingen durch’s Freiamt nach dem Hünersedel“.

Und es folgten viele weitere Wege, denn die Ortsgruppe Emmendingen hatte bis Anfang der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts noch das große Gebiet von der Glotter bis zum Hünersedel und bis Heimbach und Kirnhalden betreut.

 

einheitliches Leitsystem für die Schwarzwaldwege

Bei den örtlichen Wanderwegen gab es jedoch bis in die jüngere Zeit große Defizite: eine Vielzahl unterschiedlicher Zeichen, oft keine überörtliche Vernetzung, teils keine verlässliche Darstellung in den Wanderkarten.

Der Schwarzwaldverein hatte daher im Jahr 2000 ein neues Wege- und Markierungssystem entwickelt und sich das Ziel gesetzt, zusammen mit den Gemeinden, das neue Leitsystem einheitlich im ganzen Schwarzwald und seinen angrenzenden Landschaften einzuführen.

Für das Stadtgebiet von Emmendingen wurde die neue Wegweisung im April 2006 der Öffentlichkeit übergeben.

Zusätzlich wurden an 13 verschiedenen Ausgangspunkten große Orientierungstafeln mit Karte und Textinfos aufgestellt, die über die Wandermöglichkeiten rund um Emmendingen informieren.

Das neue Wege- und Markierungssystem mit den zusätzlichen Orientierungstafeln war ein Gemeinschaftsprojekt: Der Schwarzwaldverein Emmendingen war federführend verantwortlich und erledigte ehrenamtlich die Planungsarbeiten, die Koordination des Projektes und dessen Umsetzung im Gelände.

Die Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins leistete fachliche Beratung und Unterstützung.

Der städtische Betriebshof und die Forstdienststellen übernahmen das Aufstellen der Wegweiser und Wandertafeln.

Der Naturpark Südschwarzwald leistete einen finanziellen Zuschuss, die verbleibenden Kosten übernahm die Stadt Emmendingen.

Über die Anhöhe von Emmendingen

Daten zum Emmendinger Wegenetz

Gesamtlänge des markierten Wegenetzes im Gebiet der Stadt Emmendingen:. 75 km davon Fernwanderwege

Regionale Wege 7 km über Emmendinger Gemarkung, die zu überregionale Fernwanderwege führen

Örtliche Wanderwege 57 km in und um Emmendingen

Vom Kaiserstuhl zum Bodensee durch die Teninger und Emmendinger Allmende

-Teilstrecke Querweg Schwarzw.-Kaiserstuhl-Rhein 1 km

von Freiburg über Emmendingen

-Teilstrecke Breisgauer Weinweg 10 km

Wo finde ich den passenden Einstieg für meine Wanderung?

Standorte der Orientierungstafeln in Emmendingen:

  • Bahnhofsvorplatz, Festplatz
  • Stadtgarten
  • Schaukelwald oberhalb Bergfriedhof,
  • Lessingstraße Bürkle-Bleiche
  • Ortsmitte Maleck
  • Rathaus Mundingen
  • Ortsmitte Kollmarsreute
  • Rathaus Wasser
  • beim Friedhof Windenreute
  • Parkplatz Domäne Hochburg,
  • WanderparkplatzTennenbacher Straße beim Eichbergturm
  • Wanderparkplatz in Tennenbach.

 

LiebeWanderer und Spaziergänger

Sollten Wegweiser oder Markierungszeichen fehlen bzw. beschädigt sein, melden Sie dies bitte dem Schwarzwaldverein Emmendingen oder der Tourist-Information Emmendingen (Tel. 07641/19433). Vielen Dank.

 
Schwarzwaldverein Emmendingen [-cartcount]