Wege gut? Alles gut! Grüne Engel im Einsatz
Wandern mit Schere. Mitmachen ausdrücklich erlaubt!

Meinrad Joos, Präsident des Schwarzwaldvereins Quelle: schwarzwaldverein.de

Grüne Engel im Einsatz

Anfang Juni startete der Hauptverein Schwarzwaldverein die Kampagne: " Wege gut? Alles gut!

Ziel soll es sein die ehrenamtlichen "grünen Engel" genannte Wegewarte und deren Helfer zu würdigen und Wanderer ermutigen mitzuhelfen.

Dafür werden grüne Rundschilder mit QR Codes an den Wegeweisern angebracht, die direkt nach dem Einscannen durch ein Smartphone auf die Website www.schwarzwaldverein.de/wegweisend hinführt.

Hier findet man Informationen zur Arbeit des Wegewarts, zur Mitgliedschaft, Hinweise zu einer Spende, um die Arbeit vor Ort zu unterstützen oder selbst aktiv mitzuwirken, um die Wege zu erhalten.

 

Ziele des örtlichen Schwarzwaldvereins

Nachbessern, Renovieren, Sanieren, Pflegen und Erhalten, was lebens- und liebenswert ist, die Natur und ihre Schönheiten.

Orientierung geben, Sicherheit herstellen und Qualität erhalten und zu verbesseren, sind die Ziele des Vereins, seiner Mitglieder und damit auch der Wanderer sowie Spaziergänger.

 

Aufgaben sind:

  • Markierungen Wegeweiser kontrollieren, säubern, ausbessern oder erneuern
  • Wege freischneiden von Sträuchern, Büschen und Ästen
  • Wegeabschnitte und Gelände sichern u.a. durch Einbau von Treppen, Brücken und Mauern

 

Der örtliche Schwarzwaldverein arbeitet zudem in Kooperation und Absprache mit dem Forstamt und und dem kommunalen Bauhof.

Emmendinger grüne Engel mit Schere im Einsatz

Badische Zeitung am 30. August 2021 in der örtlichen Ausgabe Kreis Emmendingen

Wandern mit Schere -

Schwarzwaldverein startet "Wege gut?", um Qualität der Wanderwege bewerten zu können.

Emmendinger Wegewarte gehen diese Aufgabe an.

Sie betreuen rund 75 Kilometer im Bereich Gemarkung Emmendingen.

Winfried Scherer und Ralph Egenter gehen mindestens einmal die Woche Wege ab, um Schäden auszubessern, 

Wege frei zu schneiden, um sie begehbar zu machen, Hinweischilder zu erneuern, so dass Wanderer und Spaziergänger sich Orientierung können sowie Gefahrenpunkte zu beseitigen wie das Anlegen von Wege von der Straße weg u.a. an der Strecke im Binzgenwald in Richtung Tennenbachtal oder am Wasserreservoir Vogelsang.

 

Winfried Scherer und Ralph  Egenter freuen sich über jede aktive Mitarbeit, um diese Aufgaben und Ziele zu erreichen.

Winfried Scherer, Tel. 07641- 9488155

Ralph Egenter, Tel. 0176 50227309

 

Neue Logos für die 5 Rundwanderwege rund um Emmendingen

 

Hallo liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde vom Vorstand,

liebe Wanderführerinnen und Wanderführer vom Schwarzwaldverein Emmendingen e.V.,

 

Die 5 neuen Logos für die 5 Rundwanderwege werden im neuen Tourismus-Prospekt
der Stadt Emmendingen vorgestellt.

Die Logos werden dann auf entsprechenden Schilder an unseren Wegemarkierungen angebracht.

Gruß Wieland

Emmendingen, 23.7.2021

EHRENAMT MIT HERZBLUT

Wegewarte: Die fleißigen Helfer des Schwarzwaldvereins

Bericht vom Südwestrundfunk

Wanderern dienen kleine Schilder an Bäumen, die den richtigen Weg weisen. Aber wer bringt die dort an? Bei 24.000 Kilometern Wanderwegenetz allein im Schwarzwald eine berechtigte Frage.

Wegewarte erklären ihre Arbeit in der Natur in diesem Video.

Schlammbericht von der Kniebreche

Holztreppe an der Kniebreche

Wer Spass daran hat, kann gerne mitmachen. Mann oder Frau werden garantiert dreckig dabei.

Übrigens: Mit Ralph, Heinz und Winfried.

Links befindet sich der alte Schlammweg, in der Mitte wurde ein Weg für die Mountainbiker gebaut worden und rechts davon befindet sich die neue Steige, Treppe, für die ambitionierten Wanderfreunde.

Stiegenbau bei der Kniebreche im besten Regenwetter am 14.Juli 2021.

Die Wegweiser am Eichberg

08.07.2021: Heute haben Winfried, Heinz, Konrad und Ralph die kaputten Wegweiser am Eichberg ersetzt.

 

 

30.06.2021 Wegebau bei der Kniebreche wurde zur Schlammschlacht

Corona Blues und seine Folgen für unseren Verein in 2021 und 2020
 
im Dezember 2019 konnten wir Euch/Ihnen unser nun auf 60 Seiten erweitertes Jahresprogramm 2020 überreichen. Attraktive Veränderungen stellten wir vor.
Im kulturellen Bereich fanden von Januar bis Mitte März fünf Exkursionen statt. Auch unsere Jahreshauptversammlung konnte noch ordnungsgemäß stattfinden.
Der Lockdown, nicht nur für die Wirtschaft, Schulen, Institutionen, Sport und Kulturvereine, lähmte uns wochenlang und wir waren in unserem Handeln, beruflich, privat, sportlich nur noch zu Statisten degradiert.
Erst ab Juli 2020 konnten wir unsere Programme wieder hochfahren, die sich jedoch in der Mehrheit auf das Wandern und das Radfahren beschränkten.
Das weitere Kulturprogramm 2020 musste ersatzlos gestrichen werden.
Die Wanderwochen in den Südvogesen und im Kleinen Walsertal fielen der Corona-Pandemie leider auch zum Opfer. Die vier Wandertage auf der Ostalb waren jedoch für die Teilnehmer ein Erlebnis.
Unsere 136. Kartoffelsalatwanderung 2020 musste als sogenannte „Stille Wanderung“ durchgeführt werden. Die Ankele-Hütte war geschlossen, nur das Ankele-Hüttenbuch lag für die Wanderer aus.
80 Wanderbegeisterte haben uns jedoch ihre Verbundenheit entgegengebracht.

Juli 2019

Der Schwarzwaldverein Emmendingen e.V. und die Stadt Emmendingen (Stadtförster Stephan Schweiger und der Bauhof), erneuern im Stadtwald Schritt für Schritt die morschen, ca. 15 -20 Jahre alten Holzpfosten der Wegemarkierungen.

Sie werden jetzt durch Metallstangen ersetzt, wie sie bei Verkehrszeichen üblich sind.

Eine dieser Maßnahmen zeigt den 1. Wegewart, Wilfried Scherer und Wanderkameradin Linda, nicht auf dem Bild der 2. Wegewart Ralph Egenter, bei der Auswechselung der Schilder nordwestlich des Eichbergturmes.

Die neuen Metallpfosten habe jetzt eine Höhe von ca. 3 Metern. Der Schwarzwaldverein Emmendingen hofft durch diese Höhe auch der Verunreinigung und Beschädigung der Schilder ein wenig vorbeugen zu können.

Leider ist es gerade im Bereich um den Eichbergturm in den letzten Monaten immer wieder zu unschönen Situationen an der Beschilderung gekommen.

Falls Wanderer und Spaziergänger auf den Wanderwegen fehlende Markierungen (gelbe oder blaue Raute auf weißem Grund), Farbschmiererei oder Zerstörungen an Wegweisern vorfinden, bittet der

Schwarzwaldverein Emmendingen, diese dem 1. Vorsitzenden, Wieland H. Valasek, Telefon: 07641-7841, zu melden.

Schwarzwaldverein Emmendingen [-cartcount]