10.06. - 12.06.2016 Radtour durchs Taubertal und am Main

Am Freitag Morgen in der Früh um 06:00 Uhr fuhren wir, eine Gruppe von 15 Radler, mit einem Transporter in dem die Fahrräder transportiert wurden und drei Pkw nach Schrozberg, unserem Startpunkt dieser 3 tägigen Radtour.

 

 

Für die Organisation und Führung der Radtour

an Ratold ein herzliches Dankeschön.

Bilder sind von Moni, Wieland, Werner :    Text  von Werner

 

1. Tag Freitag 10.06.2016  von Schrozberg nach Tauberrettersheim

Abfahrt in Schrozberg über Rothenburg an der Tauber(Mittagsrast), und dann weiter der Tauber entlang, 

und dann weiter der Tauber entlang, über Holdermühle(Grenzverlauf Bayern - Baden Württemberg durch's Gasthaus Holdermühle)


Bild und Text sind von www.gasthaus-holdermuehle.de

Die Landesgrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg führt mitten durch die Gaststätte und ist mit einem symbolischen Grenzpfahl gekennzeichnet

 

 

< einfach mal links das Bild anklicken

Creglingen (Besichtigung Herrgottskirche), Röttingen bis Tauberrettersheim zu unserem ersten Übernachtungsquartier.

2. Tag Samstag 11.06.2016 von Tauberettersheim nach Wertheim

Nach dem wir unser Gepäck wieder auf unsere Fahrräder geschnallt hatten, ging unsere Radtour von Tauberrettersheim wieder weiter an der Tauber entlang, über Weikersheim, Bad Mergentheim, Lauda, Tauberbischofsheim, Kloster Bronnbach bis zu unserem heutigen Ziel, wo die Tauber in den Main fließt -Stadt Wertheim-.

3. Tag Sonntag den 12.06.2016

Wir haben in den letzten 2 Tagen doch schon eine schöne Radlerstrecke hinter uns gebracht. Mit Sonnenschein, Regen mit Gewitter, viel Besichtigungen in Städten und Museen, und dann noch wie es auf so einer Tour ist - viele unterschiedliche Landschaften-.

Nun ging es heute auf das letzte Stück unserer Radtour. Von Wertheim am Main entlang, über Hasloch, Stadtprozelten, Fechenbach, Freudenberg, Burgstadt, Miltenberg -siehe Yutoube (die Perle am Main)-(Stadtrundgang), Großheubach zu unserem Endziel dieser 3 tägigen Radtour nach Klingenberg.

Ab  Klingenberg sind wir dann samt Fahrräder wieder mit dem Zug zu unserem Ausgangspunkt Schrozberg gefahren. Und dann ging es wieder, nach der Einkehr in einer Pizzeria in Schrozberg, mit Pkw's und Transporter zurück nach Emmendingen.