02.09.2018 Durch die Wolfsschlucht

Wanderung in Kandern

Der Wolf ist Da! Der Wolf ist Da!

Nein, unter diesem Motto startete die heutige Wanderung nicht. Obwohl dieses Thema zur Zeit viele Diskussionen und Meinungsunterschiede hervorbringt.

 

Die Wanderung wurde von Hermann ausgesucht weil es einfach ein schöner Weg ist, mit vielen Weitblicken und Aussichten über entlegene kleine Dörfer und sanften Gebirgszügen. Mit etwas Glück konnte man auch noch den "Blauen" sehen, vorausgesetzt der Dunst verperrte nicht gerade die Sicht.

Es folgte der Ausblick über den Markgräfler Golfplatz in Kandern,(welche ja sowieso meistens hügelich und gepflegt sind). Dann kamen wir noch zum Storchengehege in Holzen, wo wir unsere Mittagsrast einlegten. Weiter führte uns unser Weg durch Weinrebenfelder.

Warum Wolfschlucht? Keiner weiss es so richtig!

Aber dann ging es in die Wolfschlucht mit schönen Plätzen zum Ausruhen welche umrandet waren mit Felsen. Eine Höhle wo anscheinend mal ein Eremit gelebt haben soll. "Sagen" bringen viele seltsame Gedanken in des Menschen Hirn.

 

Was man in so einer Schlucht alles erleben kann, jeder Hund der einem entgegenkommt wird als Wolf bezeichnet. Kinder rufen, vorsicht da hinten kommt ein Wolf. So spielen die Gedanken dem Menschen halt einfach mit, und zieht manchem ein Lächeln ins Gesicht. Lustig.

Hermann es war trotz allen Wolfgedanken eine herrliche Wanderung. Danke für die Organisation und Wanderführung.

                                                                                              Text und Bilder: Werner Wehlage

Schwarzwaldverein Emmendingen [-cartcount]