01.03.2020 Burg Windeck (Bühl/Baden)

Bei herrlichem Wetter reisten wir, 20 Wanderer/innen gut gelaunt mit der Bundesbahn von Emmendingen nach Bühl/Baden um zu der Burg Windeck zu wandern.

 

(Heute gab es zur Begrüßung und zum Abschied kein Händeschütteln wie sonst üblich. Nicht weil wir  Böse aufeinander waren, nein, es war dem Coronavirus anzukreiden.)

In Bühl angekommen wurden wir erst einmal von unserem heutigen Wanderführer Ralf auf unseren bevorstehenden Wanderweg eingestimmt. Wir schlenderten erst einmal durch die Stadt Bühl um das eine oder andere im Vorbeigehen zu besichtigen. Eine Kirchenbesichtigung im inneren war um diese Uhrzeit noch nicht möglich da hier grade eine Messe stattfand. Also ging es weiter immer leicht ansteigend über die Ortsstraßen in Richtung Burg Windeck.

Bevor es auf den Waldwanderweg ging machten wir noch mal eine kurze Trinkpause, hier hatten wir eine herrliche Fernsicht über das Rheintal mit dem beherrschenden Straßburger Münster, zum Pfälzerwald und den Vogesen. Manch einer meinte gar den Kaiserstuhl entdeckt zu haben.

Nach einem letzten Anstieg über einen tollen Waldweg erreichten wir dann die Burg Windeck. Nach einer ausgiebigen Außenbesichtigung der Burg und einen noch schöneren Ausblick in die Ferne, ging es auf eine zünftige Einkehr in die Vesperstube Pferdestall.

Nach unserer ausgiebigen Mittagsrat ging es anschließend auf den Rückweg durch Wald,- und Weinbergwege wieder nach Bühl.