Ankele-Hütte- unsere Geschichte & Treffpunkt von Naturfreunden

Übernachtung auf dem Hünersedelso war es früher Treffen der NaturfreundeMerken

Beliebter Treffpunkt der Ortsvereine, Ziel der jährlichen Kartoffelsalatwanderung und Ausgangspunkt himmlischer Routen

Die Ankele Hütte auf dem 744 Meter hohen Hünersedel ist die Vereinshütte vom Schwarzwaldverein-Emmendingen.

 

Hünersedel Turm- Warum soll ich dich besuchen?

Von mächtigen Tannen umgeben, thront neben dem Hünersedel Turm, 29 Meter,

die Hütte, die bereits 1890 errichtet wurde.

Er besticht durch seine besondere architektonische Gestaltung mit heimischem Douglasienholz und der gelungenen Verbindung mit Metallteilen, die den Treppenaufgang und die Aussichtsplattform stützen. Der Aussichtsturm bietet einen herrlichen 360 Grad Panoramablick auf die Rheinebene, die Vogesen, den Jura, den Freiämter Höhen und Brettental und den Schwarzwald. Die Benutzung ist jederzeit, mit wetterbedingten Ausnahmen, möglich.

 

Ausgangspunkt Kandelhöhenweg

Von hier kann man ein Teil des Kandelhöhenweges laufen.

Als Schutzhütte gedacht, wurde die Ankele Hütte rasch ein beliebter Treffpunkt der Ortsvereine Lahr und Emmendingen.

 

Ankele? Wie kommt die Hütte zu Ihrem Namen?

Hier wurde so manche gesellige Runde gefeiert.

1910 wurde sie schließlich größer umgebaut.

Sie heißt Julius Ankele, benannt nach dem ersten Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Emmendingen.

Nach dem zweiten Weltkrieg erhielt sie nun 1959/1960 die jetzige Form.

 

Ankele Hütte ein Platz zum Schlafen und sich Entspannen

Die Ankele Hütte kann angemietet werden und bietet maximal 15 Personen Platz zum Übernachten, im Dachgeschoss.

Schlafsack ist mitzubringen. Es besteht die Möglichkeit zum Kochen.

Ein Stromanschluss besteht seit 2002.

 

Auskunft erteilt dazu unsere Hüttenwirtin und Wanderführerin

Erika Gremmelsbacher, Tel. 07641-2902

Ankele-Hütte
Schwarzwaldverein Emmendingen [-cartcount]