22.09.2019 Gaishöll Wasserfälle – Sasbachwalden

Rundweg-Gaishöllwasserfälle

Eine gut gelaunte Wandergruppe vom Schwarzwaldverein Emmendingen e.V. begab sich am Sonntag bei herrlichem Wanderwetter nach Sasbachwalden um die Rundtour des Wanderwegs – Gaishöllwasserfälle - zu erkunden.

Unser Start war in Sasbachwalden beim Gasthaus Linde. Der Wanderweg führte durch Rebberge -durch Wälder- und über Wiesen zur Abzweigung Gieseneck bis zur Staubenhöf-Mühle. Nach ausgiebiger Besichtigung führte uns unser Wanderweg weiter über – Haus Hagelsbach – Schönbuch – Hinterer Wasen – Kreuzbuche – bis zur Burgruine Brigittenschloß. In der Zwischenzeit hatten wir mal eine kleine Vesperpause eingelegt.

Die Burgruine Brigittenschloß stellt sich im Augenblick als Ruine dar, denn es werden hier auch noch Baumaßnahmen durchgeführt. Eine intensive Besichtigung war nicht möglich, denn auf Grund der Baumaßnahmen war die Ruine mit Gitter abgesperrt.

Weiter ging es jetzt dann über die - Abzweigung Schloßberg- zu unserer eigentlichen Mittagspause ins Gasthaus Bischenberg Sasbachwalden.

Nach der Mittagsrast ging es nun zu den eigentlichen Gaishöll Wasserfällen. Die Gaishöllwasserfälle, gespeist von dem Brandbach, sind keine mächtigen Wasserfälle sondern bestehen aus einem gemächlich plätscherndem Gewässer, das über vermoosten Steinen und Baumresten dahinfließt. Auf diesem kurzen Abschnitt wird der Bach von 13 Brücken überquert. Wenn nicht so viel Wanderer unterwegs wären, könnte man sich in eine märchenhafte Welt versetzt fühlen.

Am Ende der Gaishöllwasserfälle führte uns dann unser Weg nochmals durch Weinberge über die „Alde Gott Panoramarunde“ bis wir dann das Ende unserer heutigen Wanderung wieder erreichten.